5 Tipps

zur Fehlervermeidung


Fehler, die Sie als Arbeitgeber bei einem Rahmenvertrag mit Berufsunfähigkeitsschutz nicht machen sollten.

Der KPFM Newsletter

Ja, ich möchte regelmäßig die KPFM
Finanznews kostenlos erhalten.

Hier bitte E-Mail-Adresse eingeben.

  zur Abmeldung hier klicken.
 

Betriebliche Altersversorgung

Nie war es so aktuell wie heute ! Die betriebliche Altersversorgung (BAV). Obwohl dieses Thema in aller Munde ist, weiß keiner so genau was sich verändert hat bzw. zu beachten ist. Arbeitgeber werden vor die schwierige Aufgabe gestellt die passende Lösung für Ihren Betrieb zu finden, um Ihrer gesetzlichen Verpflichtung Genüge zu tun. Aber welche BAV ist die Richtige für Ihr Unternehmen ? Welches ist die Richtige für Ihre Arbeitnehmer ? Holen Sie sich Unterstützung bei dieser weitreichenden Entscheidung vom Kompetenzteam der KPFM. Wir sind Mitglied im Bremer Forum für Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Bremer Campus und haben dadurch stets Zugriff auf aktuelle Informationen, Erkenntnisse und abzeichnende Trends.

Grundsätzlich gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten der BAV:


Grundsätzlich gibt es 3 verschiedene Möglichkeiten:


1. Arbeitnehmerfinanziert

Der Arbeitnehmer verzichtet auf Teile seines Lohnes oder Gehaltes. Diese Lohn- oder Gehaltsteile legt der Arbeitgeber zum Beispiel in einer Pensionskasse an. Dem Arbeitnehmer wird bei Eintritt in den Ruhestand diese Summe in Form einer Rente oder Kapitalabfindung ausgezahlt.


2. Arbeitgeberfinanziert

Der Arbeitgeber finanziert dem Arbeitnehmer eine BAV, sozusagen als zusätzliche Sozialleistung.


3. Mischform

Arbeitgeber und -nehmer finanzieren die BAV gemeinsam.
Insgesamt gibt es, für eine optimale BAV, fünf Durchführungswege. Und als neuestes, zukunftsweisendes Modell - die Lebensarbeitszeitkonten.


Sie steigern die Attraktivität Ihres Unternehmens und generieren viele andere Vorteile, wie zum Beispiel:


  • Einsparung von Lohnnebenkosten
  • Gute Mitarbeiterbindung
  • Hoher Anreiz für Neueinstellungen
  • Arbeitgeberbeiträge werden steuerlich absetzbare Betriebsausgaben

Doch welche Form der BAV ist für Ihr Unternehmen die Richtige?

Wie erfolgt eine optimale Umsetzung?

Die Gestaltungsmöglichkeiten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer sind vielfältig. Deshalb ist eine offene und kompetente Beratung notwendig und wichtig, denn nur so können die Zusagearten gewählt werden, die kostengünstig sind und einen geringen Verwaltungsaufwand erfordern.

Vertrauen Sie uns und lassen Sie sich zum Thema betriebliche Altersversorgung kompetent beraten.

KPFM - wir wissen wovon Sie sprechen.


Die 5 Durchführungswege:


  • Pensionskasse
  • Pensionszusage
  • Pensionsfonds
  • Direktversicherung
  • Unterstützungskasse